Duschen

Die Welt der Duschbrausen

image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open

Wenn von Duschbrausen gesprochen wird, so denken die meisten von uns wahrscheinlich an die klassische Kopf- oder Handbrause. Diese sind bereits seit Jahrzehnten in den Duschen eingebaut und helfen bei der Körperreinigung. Die Kopfbrause sorgt dafür, dass das Wasser sanft auf den Duschenden herabprasselt. Die Handbrause lässt sich – wie der Name schon sagt – in die Hand nehmen und ermöglicht eine gezielte Reinigung der verschiedenen Körperpartien. Manchmal werden Kopf- und Handbrause auch kombiniert. Dann lässt sich die Handbrause in einer Befestigung an der Duschstange montieren, sodass sie die Funktion einer Kopfbrause übernimmt. Der Begriff hierfür ist Duschkopfbrause. Heute gibt es aber nicht mehr nur das Entweder-oder, sondern eine große Vielzahl an unterschiedlichen Duschbrausen, die den individuellen Wünschen gerecht werden.

Duschbrause ist nicht gleich Duschbrause

Die Reinigung des Körpers ist nach wie vor die wichtigste Aufgabe der Dusche, zugleich wandelt sich jedoch dieses Verständnis. Sie dient heute mehr und mehr als Ort der Ruhe und bietet vielen Zeit, um sich vom Alltag zu distanzieren und für sich zu finden. Zugleich kann das Duschen an sich – mit einem individuellen Dusch-Design , den verschiedenen Brausen- und Strahlarten – heute ein Erlebnis sein.

Welche Duschbrause passt zu mir?

Dabei lässt sich grundsätzlich zwischen vier Brause-Arten unterscheiden:

  • Kopfbrausen

Der Klassiker unter den Duschbrausen ist die Kopfbrause. Sie befindet sich fest verankert an der Decke, der Wand oder einer Duschstange. Sie ist immer über der duschenden Person befestigt, so prasselt das Wasser sanft von oben auf den Körper herunter. In manchen Varianten lässt sich zudem die Höhe der Kopfbrause verändern, beispielsweise wenn diese an der Duschstange befestigt sind. Ein Abstand von durchschnittlich 20 – 30 cm zwischen der Duschbrause und dem Kopf werden empfohlen. So kann das Wasser ideal erwärmt werden, zudem entfaltet sich der Wasserstrahl in dieser Distanz bestmöglich.

 

Auf dem Bild ist die Bedienung einer modernen Handbrause zu sehen.

Die Bedienung einer modernen Handbrause. Bild von Hansgrohe.

  • Handbrausen

Die Handbrause dient der intensiven Reinigung des Körpers. Das Hauptmerkmal ist, dass sich dieser in der Hand halten lässt und das Reinigen der verschiedenen Körperstellen ermöglicht. So können beispielsweise an heißen Sommertagen direkt die Füße kühl abgespritzt oder bei Muskelverspannungen einzelne Körperpartien durch warmes Wasser entspannt werden. Zudem erleichtern Handbrausen die Reinigung der Duschanlagen.

  • Regenbrausen

Eine Regenbrause bietet ein besonderes Duscherlebnis, das Einzug in immer mehr heimische Badezimmer erhält. Während viele bei Regen an schlechtes Wetter denken, können sanfte Regenduschen das Gefühl erzeugen, in einem warmen Tropenregen zu stehen. Oft wird das besondere Hautgefühl zudem durch Lichtstimmungen untermalt. Andere Modelle bestechen mit Einstellungen wie Wasserfall-Effekten oder Kaltwasser-Nebeldüsen.

  • Seitenbrausen

Auch die Seitenbrausen erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Ergänzend zu den Kopf-, Hand- oder Regenbrausen sorgen sie für besondere Duscherlebnisse. Die Seitenbrausen lassen sich in ihrer Strahlart verändern und den individuellen Bedürfnissen anpassen. Da diese ebenfalls durch eigene Wasserleitungen bedient werden, müssen diese bereits bei der Badplanung bedacht werden.

Eine Dusche, bei der die Seitenbrausen und die Kopfbrause zeitgleich im Einsatz ist.

Seitenbrausen und Kopfbrause zeitlich im Einsatz. Bild von Grohe.

Duschbrausen in unterschiedlicher Form, Farbe und mit vielen Extras

Neben der Auswahl an unterschiedlichen Modellen sind den Duschbrausen auch in Design fast keine Grenzen gesetzt. Ob rundes oder eckiges Modell, ob groß oder klein: Kein Bad gleicht heute mehr dem anderen, jede Person stellt andere Ansprüche an den Komfort und die Optik. Aus diesem Grund verfügen viele Duschbrausen beispielsweise über unterschiedliche Strahlarten. So sind ein Massagestrahl oder ein Softstrahl beliebte Ergänzungen. Diese können manuell durch das Drehen des Duschkopfes oder über die Bedienung eines Knopfes verändert werden. Auch das Licht spielt zur Kreation besonderer Atmosphären während des Duschens heute eine wichtige Rolle. Sanftes Licht oder ruhige Farbwechsel können so eine entspannende oder aktivierende Wirkung haben.

Die perfekte Brause für Sie

Ganz egal, für welche Duschbrausen Sie sich entscheiden: Wichtig ist, dass die Dusche langfristig Ihren Erwartungen an Komfort und Qualität entspricht.

Previous Next