b-cube , WC/Bidet

Der Test: Was kann ein Dusch WC?

image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open

Was ist ein Dusch WC?

Ein wenig befremdlich ist der Gedanke, ein Dusch WC zu verwenden, ja schon. Obwohl es in anderen Ländern wie Japan bereits Gang und Gäbe ist begegnen wir dem Thema hier noch mit recht großer Scheu. Aber warum eigentlich?

Vielleicht ist es das Unbekannte oder vielleicht auch die Panik, das ganze Badezimmer unter Wasser zu setzen – oder vielleicht beides. Allen, die hier schon mitfühlen können, sei gesagt: Sorgen sind hier völlig unbegründet. Wir haben für euch einmal recherchiert, was ein Dusch WC eigentlich ausmacht.

Kurz gesagt: Dusch WCs sind Toiletten, die zusätzlich zur ihrer Standardfunktion noch mit einer Gesäßdusche sowie je nach Modell mit einer Lady Dusche und einem entsprechenden Föhn aufwarten. Somit sind sie quasi eine Mischung aus klassischer Toilette mit der Funktion eines Bidets.

Der Geberit Dusch WC Test: Wie läuft die Verwendung ab?

Dusch WCs gibt es von verschiedenen Marken. Wir haben uns für euch das Geberit AquaClean Mera einmal genauer angeschaut. Der erste Unterschied zur herkömmlichen Toilette beim Gang zum WC ist die Fernbedienung. Während man es gewohnt ist, den Toilettendeckel schnell mit der Hand aufzuklappen, gelingt dies mit der Bedienung auf Knopfdruck. Oder aber ganz automatisch – und zwar dann, wenn man sich dem Dusch WC bereits nähert. Und das ist irgendwie schon der erste WOW-Effekt. Der nächste folgt gleich beim Hinsetzen, denn der Toiletten-Deckel verfügt sogar über eine Sitzheizung. Gerade nach dem Lüften im Winter scheut man sich ja, auf dem kalten Toilettensitz Platz zu nehmen. Mit der Sitzheizung möchte man fast gar nicht mehr aufstehen…

Das Dusch WC lässt sich über die Fernbedienung steuern.

Die Fernbedienung des Dusch WCs macht eine individuelle Bedienung möglich.

Die Optik der Toilette

Äußerlich unterscheidet sich ein Dusch WC auf den ersten Blick nicht von einer klassischen Toilette. Nach dem Öffnen des Deckels vom Dusch WC fallen jedoch zwei kleine Rohre auf, die sich auf der Innenseite an der Rückseite der Toilette befinden. Eins von ihnen erfüllt die Duschfunktion des WCs, die andere fungiert als sanfter Föhn. Außerdem ist die Spülöffnung des spülrandlosen WCs an der rechten Seite platziert. Die asymmetrische Innenform sorgt für eine gründliche und zugleich besonders leise Ausspülung. Das macht nicht nur optisch was her, sondern erleichtert aufgrund fehlender Ecken und Kanten auch die Reinigung.

Der spiralförmige Ablauf des Dusch WCs sorgt für eine leise Ausspülung.

Der Moment der Wahrheit

In großen Teilen gibt es bei der Nutzung der Toilette keinen großen Unterschied zur Verwendung einer herkömmlichen Toilette. Allerdings beginnt schon beim Hinsetzen die praktische Geruchsabsaugung, die dafür sorgt, dass sich möglicherweise unangenehme Gerüche gar nicht erst verbreiten. Hier ist der Gang auf die Toilette jedoch nicht mit der Betätigung der Spültaste abgeschlossen. Denn nach diesem kann die Gesäßdusche betätigt werden. Dazu aktiviert man über die Fernbedienung zunächst das für die Gesäßdusche zuständige Rohr, das sich nun erst einmal selbst reinigt. Im Anschluss fährt es wenige Zentimeter aus der Toilette hervor – und dann kommt der Moment der Wahrheit.

Das Dusch WC in Aktion

Der Wasserstrahl des Dusch WCs in Aktion.

Die Gesäßdusche startet

Das Wasser spritzt auf den Gesäßbereich. Dabei bewegt sich der Strahl wahlweise in einem kleinen Abstand vor- und rückwärts oder lässt sich auch manuell einstellen. Das Wasser hat dabei bereits eine angenehme Temperatur, die aber auf Wunsch anpassbar ist. Dies erinnert stark an die Nutzung eines Bidets – nur effektiver. Zur Beendigung der Reinigung kann die WC Dusche dann über die Fernbedienung wieder ausgeschaltet werden. Automatisch aktiviert sich nun der Föhn , der  als kleines Röhrchen hervor fährt und den nassen Körperbereich trocken pustet.

Der Föhn trocknet nach der Benutzung des Dusch WCs

Der Föhn des Dusch WCs ergänzt die Duschfunktion und trocknet zuverlässig.

Das kleine Extra: Die Lady Shower

Für die Damen gibt es noch ein kleines Extra – die Lady Dusche. Diese ist für die Reinigung des Intimbereichs der Frau gedacht. Der Wasserstrahl ist in diesem Fall wesentlich sanfter und dünner. Außerdem ist dieser Strahl konstant – auf die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung wird hier verzichtet. Im Anschluss startet direkt wieder der Föhn. Die Lady Shower ist ein kleines Detail mit großem Mehrwert.

Die Alternative: Der Dusch WC Aufsatz

Alternativ gibt es für alle, die bereits über eine Toilette verfügen, auch die Möglichkeit, das eigene WC zum Dusch WC umzurüsten. Im Großen unterscheiden sich in ihrer Hauptfunktion nicht von den Komplettanlagen. Jedoch umfassen sie in der Regel über weniger Extras. So müssen Nutzer hier in der Regel beispielsweise auf die spezielle Lady Shower, auf die Sitzheizung oder die automatische Öffnung des WC Sitzes verzichten.

Ein Aufsatz Dusch WC

Eine gute Alternative zur Komplettanlange: Das Aufsatz Dusch WC

Zudem muss vor dem Kauf des Dusch WC Aussatzes überprüft werden, ob dieser auf das WC Becken aufsetzen lässt. Außerdem ist eine Prüfung der Wasserzuleitung und der Stromzufuhr notwendig. Sind die Grundvoraussetzungen überprüft, steht der Installation des Dusch WCs – und dem damit einhergehenden Komfort – nichts mehr im Wege.

Welche Dusch WCs gibt es aktuell?

Ist die Entscheidung für ein Dusch WC gefallen, stehen gleich mehrere Modelle zur Auswahl. So gibt es diese beispielsweise von den Marken

Für welches Modell man sich schließlich entscheidet, hängt von den eigenen Bedürfnissen ab. Hier sollten die eigenen Ansprüche gründlich überprüft werden und mit den Eigenschaften der jeweiligen Produkte abgestimmt werden, damit lange Freude an dem neu erworbenen Produkte besteht. Wenn die Wahl getroffen ist und das Dusch WC ins eigene Badezimmer montiert wurde, heißt es nur noch eins: Wasser marsch!

Previous Next