Armaturen

hansgrohe Neuheit 2019: Croma E

image description Vollbildmodus open
image description Vollbildmodus open

Nachdem wir vor einigen Tagen schon die Neuheit FinishPlus vorgestellt hatten, bei der es um neue Oberflächen für einige Hansgrohe Serien handelt, stellt Hansgrohe heute eine zweite Neuheit für 2019 vor: Croma E, „der Allrounder für das moderne Familienbad“.
Das Badezimmer ist, laut Hansgrohe, das Zentrum im aufregenden Familienalltag. Das Problem welches viele Eltern bestimmt kennen: Die kleinen Entdecker probieren einfach alles aus und erleben gern mal die ein oder andere Überraschung in Form eines doch viel zu heißen Wasserstrahls. Hansgrohe hat sich dieser Problematik angenommen und mit Croma E ein sorgloses Duschvergnügen auf den Markt gebracht, womit Sie die Kinder sorglos ausprobieren lassen können. Croma E soll laut Hansgrohe sicher, komfortabel und attraktiv im Preis sein. Das umfangreiche Brausensortiment mit hochmodernen Funktionen soll eine neue, optimierte Duschlinie für Jedermann werden.
Doch was macht die Hansgrohe Croma E so besonders? Sie kennen sicherlich die Sicherheitssperre bei 38 Grad, die viele Thermostate eben schon als Verbrühschutz inne haben. Hansgrohe setzt mit Croma E an anderer Stelle an. Eine neue Kühltechnologie, auch CoolContact genannt, die bei Hansgrohe Corma E zum Einsatz kommt, sorgt dafür das der Armaturenkörper sich nicht aufheizt. Dadurch, dass das kalte Wasser im Grundkörper geführt wird und hinter der kompletten Front- und Oberseite in Richtung der Thermostatkartusche strömt, das warme Wasser aber direkt vom Wandanschluss in die Kartusche geleitet wird, bleibt das Thermostatgehäuse dauerhaft gekühlt und somit für Kinderhände sicher. Natürlich hat Hansgrohe aber auch den bekannten Sicherheitsstopp verbaut, damit nicht unerwartet heißes Wasser aus der Brause kommt.

Wir sind gespannt auf die diesjährige ISH, auf der Hansgrohe diese Neuheit dem Publikum präsentieren wird.

Previous Next